Baudokumentationen 2018, Gauben

Rundgaube für ein großzügiges Bad und Dachverlängerung für eine Solaranlage

Ein Ehepaar will ein schönes Bad im Dach und entscheidet sich für eine Rundgaube. Und sie wollen eine Solaranlage auf dem Dach; dafür benötigen sie eine Dachverlängerung. Im Mai 2018 gab das Ehepaar HOLZBAU WEISS ein Interview.

Sie haben sich entschlossen Ihr Dachgeschoss umzubauen, auszubauen. Was war denn der Hintergrund dafür?

Wir hatten geplant unser Bad neu zu renovieren. In dem Zusammenhang wollten wir nicht nur neue Möbel, nicht nur neue Wanne, nicht nur neue Dusche, sondern auch mehr Platz haben. Und da das Dachgeschoss einfach schräg ist, also sprich mit ziemlicher Platzverschwendung, ist durch so eine Gaube jederzeit die Möglichkeit geboten einfach deutlich mehr Platz zu haben, mehr Raumhöhe zu haben. Und wir haben einen Meter zwanzig Raum gewonnen, und das ist für so ein Bad natürlich hervorragend, das vorher relativ klein war. Bei drei Kindern, das war der Hauptgrund eigentlich, die Platzfreiheit.

Slider

Was genießen Sie besonders in Ihrem neuen Bad?

Eigentlich alles. Dass die Dusche jetzt groß ist, dass man sich den Kopf nicht mehr anhaut, dass man die Fenster gut putzen kann. Mit den Dachfenstern war das auch ein bisschen schwierig. Das ist jetzt auch einfach besser und schön. Die Helligkeit und die Größe, genau das haben wir durch die Dachgaube gewonnen.

Wie sind Sie auf HOLZBAU WEISS gekommen?

Durch die Firma Hermle, wo wir unser Bad in Auftrag gegeben haben. Die beiden Firmen arbeiten zusammen. Das war eine Empfehlung. Wenn wir wissen, dass beide Firmen gut zusammen harmonieren, dann ist das etwas, was letztlich auch uns zugutekommen kann.

Haben sich durch die Beratung neue Aspekte für Sie ergeben?

Wir waren von vorneherein nicht festgelegt wie die Dachgaube aussehen soll. Wir hatten ursprünglich, weil das Haus letztlich ein Satteldach hat, an eine Spitzgaube gedacht, sind dann aber auch so beraten worden, dass wir dadurch wertvollen Platz verlieren bzw. nicht weit genug nach außen gehen können. Und haben uns dann für diese Rundgaube entschieden, durch die Beratung, und die hat natürlich wirklich den maximalen Platz gebracht.

Wie empfanden Sie die Bauphase?

Es ist schon eine Zeitlang her, aber es war angenehm. Es gab keine Komplikationen oder so. Es war gut, gell? Ein großer Vorteil ist natürlich, dass die Gaube extern gefertigt wird, in einem, vielleicht waren es auch zwei Tagen, ich bin nicht mehr ganz sicher, letztlich da drauf gestellt werden, so dass es wetterbedingt überhaupt kein Problem ist. Dann ist es dicht, dann kann man eben den Ausbau machen.

Sie haben noch weitere Maßnahmen getroffen an Ihrem Dach. Was war der Hintergrund dazu?

Wir waren zunächst mal sehr zufrieden, dass müssen wir einfach sagen. Und haben auch gar nicht an etwas anderes gedacht. Dann haben wir jetzt nach 25 Jahren nachdem das Haus erstellt wurde, haben wir die Heizung ausgetauscht. Und ich wollte – ich bin auch ein bisschen öko angehaucht – ich wollte sehr gern so viel wie möglich an Energie sparen. Ja, mein Dach ist voll mit Photovoltaik. Ich wollte die nicht abbauen und letztlich hat mir einfach Platz für eine Solaranlage gefehlt. Und habe dann bei HOLZBAU WEISS angefragt, ob es nicht möglich wäre das Dach zu verbreitern. Wobei die Zielsetzung war, das so zu verbreitern, dass dann nicht irgendwo eine riesengroße Stütze angebracht werden muss, sondern dass es einfach selbsttragend ist. Und da haben wir auch eine gute Beratung bekommen und haben das Maximale herausgeholt. Wir haben – ich bin nicht mehr ganz sicher – um 1,20 oder 1,50 Meter das Dach verbreitert, also die Solaranlage hat ideal draufgepasst. Und das ist genau das, was wir wollten.

Würden Sie das Bauvorhaben aus heutiger Sicht wieder genauso angehen?

Auf jeden Fall, absolut. Auf jeden Fall, ja. Das sehe ich auch so. Eindeutig. Es hat gut geklappt. Wir sind sehr zufrieden. Preislich haben wir jetzt groß nicht verglichen, weil ich denke, das macht keinen riesengroßen Unterschied. Weil es ist einfach eine Frage der Beratung, eine Frage der Betreuung auch. Wir haben uns sehr gut betreut gefühlt. Und das Ganze hat letztlich geklappt. Das ist eigentlich wichtig. Ja, und das sieht doch gut aus, es sieht richtig schön aus, uns gefällt’s. Ja, wir machen nicht Werbung, sondern wir sind wirklich zufrieden.